Nimm deinem Pferd das Halfter ab und dir bleibt nur eins:
Ein Gespräch auf Augenhöhe.

Mein Angebot

von der Basis bis zu Individuellen Themen

Ein Pferd sollte die Möglichkeit bekommen zu lernen, was der Mensch von ihm möchte. Dafür braucht es die nötige Zeit und Geduld. In der Interaktion mit dem Pferd geht es vor allem um Gefühl, klare Körpersprache und Timing. Es geht nicht darum das Pferd zu dominieren. Es geht immer um Verständnis und Klarheit in der Kommunikation. Pferde sollten verstehen was ihr Job ist.
Ziel ist es ein mitdenkendes, motiviertes Pferd zu haben, welches uns vertraut und sich uns anschließt, weil wir ihm Sicherheit geben und die Führung übernehmen können. So wie die Leitstute in der Herde.

Bodenarbeit

Bodenarbeit ist ein weit gefächerter Oberbegriff und umfasst im Grunde alle Aktivitäten, bei dem der Mensch das Pferd vom Boden aus anleitet. Hierzu gehören z.B. die Kommunikation am Halfter und Seil aber auch Handarbeit, Doppel/Longenarbeit, Freiarbeit und Zirzensische Lektionen.
Für mich ist die Bodenarbeit ein essenzieller Bestandteil der Pferdeausbildung. Sie bringt nicht nur Abwechslung in den Trainingsalltag oder hilft beim Muskelaufbau, beim Gymnastizieren, sondern setzt das Fundament für Vertrauen und Respekt. Sie dient als Grundlage für die weitere Ausbildung des Pferdes. Kein ziehen kein zerren, sondern feine Kommunikation. Das Seil ermöglicht eine direkte Verbindung und unterstützt die klare Verständigung. Es ermöglicht uns direkte Signale und Impulse zu senden.

Grundausbildung/Jungpferdeausbildung

Vom Fohlen ABC bis zum verlässlichen Reitpferd.
Die Bodenarbeit ist der Grundbaustein für die Ausbildung Deines Jungen bzw. unausgebildeten Pferdes. Schritt für Schritt im Lerntempo des Pferdes wird das Pferd an seine neuen Aufgaben herangeführt, um ein verlässliches (Reit-)Pferd zu werden. Ich begleite Dich gern in der Ausbildung und zeige Dir Facettenreiche Übungen um Dein Pferd vielseitig zu schulen und es stetig motiviert zu behalten.
Achtung, Vertrauen, Kommunikation, Harmonie und Respekt. Diese Werte sind die 5 Säulen für eine gute Beziehung.
Ein wichtiger Leitsatz:
Immer mit den Pferden arbeiten- nicht gegen sie!

Freiarbeit / Liberty

Die Freiarbeit wird oft unterschätzt und als Spielerei abgetan. Für mich ist sie ein wichtiges Element der Pferdeausbildung. Gewöhnlich starte ich im Roundpen. Hier habe ich die Möglichkeit frei und ungebunden mit dem Pferd auf Augenhöhe zu kommunizieren, um es davon zu überzeugen, dass es bei mir Sicherheit findet und sich mir anschließen kann.  

In der Freiarbeit können wichtige Themen wie

  • Raum Akzeptanz (Nähe ud Distanz)
  • Vertrauen und Respekt
  • wer bewegt wen?
  • Energieregulierung
  • Druckverständniss

erarbeitet werden.

Außerdem wirkt sich die Freiarbeit positiv auf das Selbstbewusstsein von Pferd und Mensch aus. Das Pferd spiegelt den Menschen und ist somit eine große Hilfe in der Persönlichkeitsentwicklung. Freiarbeit stärkt die Beziehung, fördert die Freude am gemeinsamen Bewegen und schafft Abwechslung im Trainingsalltag.

 

“First you go with the horse.
Then the horse goes with you.
Then you go together.”

Tom Dorrance · Bezeichnung

Gelassenheitstraining / Trailarbeit

sind wichtige Ausbildungselemente. Sie bereiten unser Pferd auf externe Reize vor und sind bedeutsame Ausbildungsschritte für ein entspanntes Verladetraining. Ziel ist, ein gut mitdenkendes Pferd das gelassen durchs Leben geht und selbst bei angsteinflößenden Situationen gelassen bleibt und nicht seinen Instinkten folgt und an Flucht denkt.

  • Stärkt eure Bindung
  • fördert gegenseitiges Vertrauen
  • unsichere Pferde werden mental gestärkt
  • fördert Trittsicherheit
  • Koordination
  • klare Körpersprache
  • Achtsamkeit
  • Abwechsng und Spaß imTrainingsalltag

Aus Trailarbeit und Freiarbeit entsteht Horse Agility

Reiten

. . . und lächeln nicht vergessen, denn reiten soll Spaß machen!

Gas, Bremse, Rückwärts, rechts und links sind die Basiselemente des Reitens.  Diese werden Gebisslos und am Knotenhalfter erarbeitet.  Wichtig ist, dass Du alle Richtungen entspannt und nachgiebig abfragen kannst.

Geländetraining ist ein essentieller Bestandteil der Pferdeausbildung. Ausreiten verbessert nicht nur die Körperliche Fitness, wie Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit, sondern bietet auch mentale Stimulation. Das Pferd wird angeregt seine Sinne zu nutzen und sich auf seine Umgebung zu konzentrieren. Der Kontakt zur Natur und die frische Luft tragen dazu bei Stress abzubauen und das allgemeine Wohlbefinden bei dir und deinem Pferd zu steigern. Ausreiten stärkt das Vertrauen und eure Bindung.

Gymnastizierende Seitengänge werden zuvor am Boden erarbeitet.
Nicht nur das Pferd sollte gymnastiziert und locker sein, sondern auch der Reiter.
Bewegungs- und Sitzübungen helfen dir dabei. Ziel sind feine Hilfen und ein Zügelunabhängiger Sitz.
Vielleicht träumst du davon einmal frei auf deinem Pferd zu reiten. Mit einer guten Vorbereitung muss das kein Traum bleiben.

Nach einer soliden Basisausbildung kannst du dein Pferd auch mit anderen Zäumungen vertraut machen. Wichtig ist, dass du dich mit der Wirkungsweise der jeweiligen Zäumung auseinandersetzt. Hierbei berate und unterstütze ich dich gerne.

Verladetraining

Pferde sind von Natur aus Klaustrophobisch. Engpässe werden von Fluchtieren eher gemieden. Darum stellt es für sie eine große Herausforderung dar, in einen Hänger zu gehen und sich dann auch noch durch die Gegend fahren zu lassen. Dennoch ist es manchmal nötig das Pferd zu transportieren. Sei es, um in die Tierklinik zu fahren oder vielleicht einmal an Kursen, Unterricht teilzunehmen oder tolle Ausreitgebiete zu erkunden. Durch gezieltes Training ist es möglich den Pferden zu erklären, dass sie sich auch in solch einer beengten Situation entspannen können.

Problemlösung

Frustration beginnt, wo Wissen endet.

Clinton Anderson

Wenn Du vor einem Problem stehst, für das Du keine Lösung hast, kann das schnell zur Frustration führen.
Nicht nur bei uns Menschen, auch für das Pferd sind manche Situationen, in denen es nicht versteht oder verstanden wird, sehr frustrierend und enden dann oft im Oppositionsverhalten. Diese führen wiederum zur Frustration beim Menschen.
Es ist wichtig zu verstehen warum dein Pferd bestimmte Verhaltensmuster zeigt. Ich helfe Dir Dein Pferd besser zu verstehen, sodass euch beiden weitere Frustrationen erspart bleiben und ein entspannter Umgang (wieder) möglich ist.

Play with your horse, work on yourself!

Pat Parelli

Um das Verhalten unseres Pferdes zu ändern, müssen wir uns oft selbst ändern.
Ein Pferd lernt durch Lob und Pausen im richtigen Moment. Um ein Pferd loben zu können, müssen wir ihm ermöglichen das Richtige zu tun.

Change your Fear into
Knowledge - ändere Deine
Angst in Wissen

Confidence Education (“Angstreiter”- Coaching)

Angst ist ein häufiges Thema im Umgang mit Pferden. Pferde sind der Spiegel unserer Seele. Pferde geben uns durch ihr Verhalten ein ehrliches Feedback. Einem Pferd können wir nichts vormachen. Sie zeigen uns, was wir selbst noch nicht an uns wahrgenommen haben. Sie sind daher perfekte Lehrmeister auf dem Weg der Persönlichkeitsentwicklung.
Durch die Begegnung mit dem Pferd lernen wir uns selbst kennen.
Fehlt Dir das Vertrauen zu Deinem Pferd oder zu Dir selbst? Probleme bewusst wahrnehmen bedeutet Veränderung.

Ich helfe dir durch intensives Coaching mit deinem Pferd zusammen zu wachsen. Durch gezielte Übungen wirst du und dein Pferd über euch hinaus wachsen und eure Beziehung stärken um schlussendlich ein starkes Team zu werden. Gemeinsam werdet ihr wieder Freude am miteinander haben.

Kurse & Veranstaltungen

Im Reistall Achtern Diek oder bei dir im Stall

Horsemanship Intensiv Kurs

Du wünschst dir eine verlässliche Partnerschaft mit deinem Pferd?
In diesem Kurs erlernst du die Grundlagen und Prinzipien der Pferdeausbildung mit dem Natural Horsemanship Gedanken.

Natural Horsemanship ist nicht als Technik zu verstehen, vielmehr eine Lebenseinstellung.
Eine bunte Mischung aus verschiedenen Elementen stehen auf dem Programm

  • Kommunikation am Halfter  Seil
  • Desensibilisierung / Sensibilisierung
  • Gelassenheits - und Trail-Training
  • Freie Interaktion durch Kommunikation im Roundpen/Freiarbeit

Finde heraus was dein Pferd für ein "Lerntyp" ist und wie du eure Beziehung stärken kannst. Nach der Arbeit am Boden übertragen wir das erworbene Wissen auf den Rücken des Pferdes um ein harmonisches Reiten (ohne Gebiss) zu erreichen.

Falls du ein Pferd hast welches (noch) nicht geritten wird, zeige ich dir Alternativen, wie z.B. fahren an der Doppellonge. Auch auf individuelle Wünsche oder Probleme wie z. B. Schreckhaftigkeit, Angst vor Planen, Wasser, Sprühflaschen, Verladeschwierigkeiten etc. kann eingegangen werden.

 Dieser Kurs richtet sich an alle Interessierten, egal ob du Einsteiger bist oder Fortgeschrittener, ob du ein Jungpferd hast, mit einem älteren Pferd feiner kommunizieren möchtest oder das Verständnis und die Hilfen beim reiten verbessern möchtest.

Täglich 6 Stunden Unterricht in Form von Theorie und Praxis. Intensive Kursbegleitung garantiert.

Freiarbeitskurs

Du träumst davon frei mit Deinem Pferd zu tanzen und weißt nicht wie du starten sollst? Du arbeitest bereits frei mit deinem Pferd und hättest gerne mehr Input oder bist auf Probleme gestoßen? Dann ist dieser Kurs genau das Richtige für Dich.

Hier lernst Du durch klare Körpersprache und gezielte Körperenergie mit Deinem Pferd zu kommunizieren und es mental an Dich zu binden. So steht eurem gemeinsamen Tanz nichts im Wege.

Freiarbeit ist Kommunikation durch Körpersprache ohne Manipulation durch Halfter & Seil.

"Nimm deinem Pferd das Halfter ab und dir bleibt nur ein: Ein Gespräch auf Augenhöhe"

Was bedeutet eigentlich "frei" mit dem Pferd zu interagieren und warum solltest du das tun?

Dieser Kurs richtet sich an alle Interessierten, egal auf welchem Kenntnisstand ihr euch befindet.
Let´s dance!!

Groundwork Education

Feine Kommunikation am Halfter und Seil

"Sei mit deinem Pferd verbunden und führe es achtsam"

Kein ziehen kein zerren, sondern feine Kommunikation.

Das Seil ermöglicht eine direkte Verbindung und unterstützt die klare Verständigung. Es ermöglicht uns direkte Signale und Impulse zu senden.

Bodenarbeit ist essenziell für verschiedene Aspekte des Pferdetrainings und der Beziehung zwischen dir und deinem Pferd. Durch respektvolle Interaktionen und klare Kommunikation wächst das Vertrauen. Dies ist besonders wichtig, wenn dein Pferd mit neuen Herausforderungen konfrontiert wird und die Basis für feines Reiten.

Kursinhalte

  • Umgang mit Equipment
  • achtsames Führen
  • praktische Übungen für feine Kommunikation
  • Nachgiebigkeit
  • Nähe und Distanz
  • Druckverständnis
  • Koordination
  • Balance
  • aktivierung beider Gehirnhälften

 

Zirkus & Zirzensik

Zirzensische Lektionen sind aus einem natürlichen Verhalten der Pferde entstanden. So kann man bei Pferden auf der Koppel z.B. spanischen Schritt als Imponiergehabe beobachten oder das Kompliment und Steigen im Spiel oder Kampf.
Mit Hilfe von Zirzensischen Lektionen kannst Du die Verbindung zu Deinem Pferd stärken, die Motivation fördern und Abwechslung in deinem Pferdealltag bringen. Zirzensische Lektionen haben außerdem eine gymnastizierende Wirkung und verbessern Körperbewusstsein und die Balance deines Pferdes.
Zirzensik sorgt nicht nur für eine bessere Bemuskelung, sondern auch für eine bessere Psyche.
Durch Körpersprache werden die innere Einstellung und Emotion sichtbar. Beeinflussen wir die Körpersprache des Pferdes, wird auch die Emotion beeinflusst.
Hier lernst Du über die unterschiedlichen Zirzensischen Lektionen und ihrer natürlichen Bedeutung. Dies ist wichtig, um sich in die Psyche der Pferde beim Erlernen der Lektionen hineinzuversetzen. Damit Euer Training erfolgreich und sicher ist.
Manege frei!!

Individual Kurs

In diesem Kurs gehen wir auf Deine individuellen Wünsche ein.

Kinder Kurse

„Spiel und Spaß mit natural Horsemanship für Kinder“

Hier lernen Kinder den natürlichen Umgang mit ihrem Pony.

  • Was ist Körpersprache und wie setzte ich sie ein damit mein Pony mich versteht?
  • Was möchte mir mein Pony sagen?
  • Wie führe ich mein Pony?
  • Wie achte ich auf meinen Raum?
  • Eine bunte Mischung aus verschiedenen Elementen mit viel Spiel und Spaß für Pony und Kind.
  • Umgang mit Knotenhalfter, Seil und Stick
  • feine Kommunikation am Halfter und Seil
  • Gelassenheitstraining
  • Freie Interaktion durch klare Körpersprache Roundpen/ Freiarbeit
  • Gebissloses Reiten, Reiterspiele
  • Mit vielen weiteren Aktivitäten rund ums Pony!
  • Und jede Menge Spiel und Spaß!!

Kurse finden in mehreren Modulen statt und können auch bei euch am Stall organisiert werden.

Kurse bei euch am Stall

Ihr seid eine Stallgemeischaft oder wollt an Eurem Stall einen Kurs Organisieren?
Dann freue ich mich über unsere Zusammenarbeit!
Wenn Ihr mindestens 4 Personen seid, komme ich zu Euch in den Stall. Gerne bringe ich das nötige Equipment mit.
Ihr habt bei Euch am Stall nicht die Möglichkeit einen Kurs auszurichten, seid aber eine Gruppe von min. 4 Personen, dann kommt gerne zu uns.
Auf Kurswünsche gehen wir gerne ein! Scheut euch nicht zu Fragen! Wir machen vieles möglich.
Kosten werden individuell abgesprochen.

Mobiler sowie stationären Unterricht

Melde dich bei mir und wir finden einen Termin

Unterricht

30 Minuten: 40,-€

45 Minuten: 50,-€

60 Minuten: 60,-€

Einheit mobil: 60,-€ zzgl. Fahrtkosten (0,50 € pro km)

Anfahrten ab 30km auf Anfrage

Kurse

1 Tag: 125,-€

2 Tage: 250,-€

ab 3 Tage: Preis laut Ausschreibung

Zuzüglich Übernachtung pro Pferd: 10,-€

Kurse bei euch am Stall: auf Anfrage